Windrose

Bei Windrichtungsänderung hat die Windrose die Aufgabe über eine Kette und ein Getriebe die Mühlenkappe „in den Wind“ zu drehen.

Die Mühlenkappe hat ein Gewicht von 15 t und ist mit Kupferplatten eingedeckt.

Zu sehen ist die Hebelatur für:

+ die Jalousieverstellung in den Flügelruten (im Vordergrund)
+ die Kette für die Abbremsung der Flügel durch die Bremsbacken am Brems- bzw. Kammrad.

Der Windrose und der damit verbundenen Kappendrehung kommt eine besonderen Bedeutung zu, so dass das Flügelkreuz immer im Wind steht.

Winde von „hinten“ bei plötzlichen Sturmböen (Gewitter) wären diese durchaus in der Lage, Flügelkreuz und Flügelwelle oder die ganze Kappe abzukippen.

Um den Drehpunkt des Halswellenlagers wirkt über die Flügelwelle am Pinn – Lager eine Abhebekraft.